Produktdatenmanagement (PDM) – Die Basis für schlanke Prozesse

Im Produktdatenmanagement (PDM) werden die betrieblichen Produktdaten geführt und koordiniert. Ein solides Produktdatenmanagement (PDM) bildet dabei die Grundlage für eine effektive Produktkonfiguration und ein transparentes Product Lifecycle Management (PLM).

Produktdatenmanagement (PDM) - Wir schaffen Transparenz und und sichern ein solides Master Data Management samt "Single Source of Truth"

Die zunehmende Anzahl an Verfahren, Vorschriften und Systemen im Produktlebenszyklus führt zu einer dramatischen Informationsflut in den Unternehmen. Die benötigten Informationen liegen bei fehlendem Produktdatenmanagement häufig in verschiedenen Datenbanken und Systemen verstreut in den Abteilungen im Unternehmen vor. Die Informationen lassen sich nicht mehr steuern und Transparenz im Zugriff ist nicht mehr gegeben. Beteiligte Bereiche verlieren den Überblick, viel Zeit wird aufgewendet in der Suche und Plausibilisierung. Zugleich werden oftmals fehlerhafte oder nicht mehr aktuelle Daten verarbeitet, was wiederum zu Fehlern in Produkten und Prozessen führt.

Mit transparenten Produktdaten den Überblick behalten und Prozesse verschlanken

In diesem Zusammenhang ist das Produktdatenmanagement oder Master Data Management ein wichtiger Hebel für die Produktivität und die Senkung von Kosten von der Produktentstehung über den gesamten Lebenszyklus hinweg. 

Wir betrachten Produktdatenmanagement als Methode, ein ganzheitliches Produkt- und Prozessmodell transparent zu managen, mit der Zielsetzung, eindeutige und reproduzierbare Produktdaten (Single Source of Truth) und Produktkonfigurationen zu erzeugen, zu verwalten und zu steuern.

Die große Mehrzahl der Unternehmen treibt hier nach wie vor einen enormen Aufwand, in fragmentierten Systemen und in Funktionssilos ihre Produktdaten zu verwalten. Pflege- und Änderungsprozesse sind so nur mit erheblichen manuellen Aufwendungen möglich. 

Die Möglichkeit, Produktkonfigurationen zu verwalten, erlaubt den Anwendern hingegen in jeder Lebensphase eines Produktes Auskunft über den aktuellen Bauzustand zu erhalten, so dass auf Knopfdruck Informationen über Produkte und deren Entstehungsgeschichte immer aktuell an den jeweiligen Stellen im Unternehmen zur Verfügung stehen.

Wir begleiten Sie in der Optimierung Ihres Produktdatenmanagements. Hierdurch erzielen Sie eine höhere Produktivität durch Wiederverwendung (Single Source of Truth), durch Eindeutigkeit und durch schnellen Zugriff. Die Koordination und die Zusammenarbeit in allen Unternehmensbereichen sowie mit Kunden und Zulieferfirmen wird optimiert und beschleunigt. 


4/4  Produktdatenmanagement als Grundlage zur effektiven Steuerung der Produkte und Prozesse

Die meisten Unternehmen leiden heute an unzureichend strukturierten Produkten und ungeordneten Produktdaten. Oftmals werden die Daten redundant an verschiedenen Stellen im Unternehmen sowie in unterschiedlichen Systemen gepflegt und sind nur selten durchgängig im aktuellen Änderungsstand verfügbar. Das führt dazu, dass im Laufe der zeit der Überblick verloren geht und viel Zeit und Aufwand investiert werden muss, um einfach Auswertungen zu fahren oder den aktuellen Änderungsstand zu prüfen.

Produktdatenmanagement: Überblick verloren

Bild: Kein Überblick und kein Produktdatenmanagement

Das Management der Produktdaten ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, da diese bereichsübergreifend stattfindet und die Anforderungen und Sichten auf die Produktdaten je nach Funktionsbereich sehr unterschiedlich sein können. Grundlegende Probleme in den Produktdaten werden nicht gelöst, vom Top-Management ignoriert und in neue IT-Systeme übertragen. Probleme mit der Eindeutigkeit, Interpretationsfähigkeit und der Pflege der Daten sind vorprogrammiert. Auch wird die Leistung aller eingesetzten Systeme immer unterhalb der technisch möglichen Performance bleiben.

Die Produktstruktur vergleichen wir oft mit dem Rückgrat eines Menschen oder der Tragstruktur in einem Bauwerk. Datenseitig ist die Abbildung der Produktstruktur analog zum zentralen Nervensystem zu sehen. Sie ist Steuerzentrale und Dreh- und Angelpunkt für die Flexibilität und Agilität in jedem Unternehmen. ​

Ohne viel Erfahrung lassen sich weder optimale Produktstrukturen noch optimale Produktdatenmodelle ​kreieren.

Herausforderung Produktdatenmanagement: Master Data Management und Single Source of Truth

Fehlt diese Transparenz in den Produktdaten, lassen sich viele Auswertungen zur Standardisierung, Gleichteileoptimierung, Konfiguration oder Bündelung nur mit extrem hohem manuellen Aufwand ​erzielen. Weder ein effektives Produktmanagement noch transparente Aussagen zu den Produktkosten lassen sich dann auf Knopfdruck erzielen.

Heute ermöglichen moderne IT-Lösungen und web-basierte Technologien, Tochtergesellschaften, Kunden, Entwicklungspartner und Zulieferunternehmen einzubinden. Mit Hilfe klar geregelter Authorisierungs- und Nutzerkonzepte wird im Produktdatenmanagement der Zugriff auf aktuelle, zentral administrierte Daten ermöglicht. So wird sichergestellt, dass alle am Produktentstehungsprozess oder in der Wertschöpfung beteiligten Partner den letzten und aktuellsten Datenstand haben, im Sinne "Single Source of Truth". Langfrsitig wird dadurch die Qualität der Produkte optimiert. Die Zusammenarbeit verbessert sich, wodurch Produktkosten gesenkt und Entwicklungszeiten reduziert werden.

Ein strukturiertes und solides Produktdatenmanagement umfasst die Bereinigung der Daten und Dateninhalte, die Harmonisierung und Vereinheitlichung der Strukturen (Daten- und Produktstrukturen) und Inhalte sowie die Verankerung im Unternehmen zum Master Data Management und zur Governance.

Ein strukturiertes und solides Produktdatenmanagement umfasst die Bereinigung der Daten und Dateninhalte, die Harmonisierung und Vereinheitlichung der Strukturen (Daten- und Produktstrukturen) und Inhalte sowie die Verankerung im Unternehmen zum Master Data Management und zur Governance.

Produktdatenmanagement

Bild: Schritte zum systematischen Produktdatenmanagement

Konzepte und Lösungen: Geordnete Produktdaten, strukturiert und klassifiziert

Produktdatenmodell

Produkt- und Stammdatenharmonisierung

Klassifizierung

Stücklistensystematik

Artikelnummernsystematik

PDM-Systeme

Unser Angebot: Eindeutige Produktdatenmodelle und eine leistungsstarke PDM-Anwendung

Die Herausforderungen an das Produktdatenmanagement sind vielseitig.

Profitieren Sie von unseren Erfahrungen aus erfolgreich umgesetzten Kundenprojekten im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Zulieferindustrie oder bei Elektrounternehmen.

Wir haben die Erfahrung und wissen, wie Produktstrukturen optimiert und darauf aufbauend schlanke und durchgängige Produktdatenmodelle entwickelt werden. 

Angefangen im Vertrieb (CPQ), über Engineering sowie Produktion und Logistik kennen wir die Anforderungen und Randbedingungen im Produktdatenmanagement. Erst unter Berücksichtigung dieser Anforderungen sind ​aussagekräftige PDM-Bewertungen möglich.

Für weitere Informationen  lesen Sie bei Interesse z.B. folgende Beiträge